Der DVN in Eberswalde

Eberswalde

Dank Corona auf Sparflamme

03.05.2020

Die aktuellen Abstandsregeln zur Vermeidung von Ansteckungen mit dem Virus lassen ein Vereinsleben und Veranstaltungen kaum noch zu.

Für den DVN bedeutet das bis auf weíteres den Ausfall aller geplanten Themenfahrten, Mietfahrten und Depotbesichtigungen. Auch die Arbeiten an den Fahrzeugen mußten sehr stark reduziert werden. Doch die neu bandagierten Radsätze für den T24 wurden pünktlich in Grimma fertiggestellt und zum Aufdrehen des aktuellen BVG-Profils an den Straßenbahnhof Marzahn geliefert. Die Ostertage wurden für diese Arbeiten genutzt, so dass beide Achsen durch den DVN am folgenden Wochenende mit dem Arbeitswagen und einer Lore nach Köpenick gebracht werden konnten. Inzwischen haben sie auch schon den grünen Lack des Fahrgestells erhalten.

Anlieferung Achsen T24

Achsen auf Lore

Fotos: Thorsten Kurzawa

Am Großraumwagen geht der Einbau des IBIS weiter. Die MAS (Bedienteil für die Eingabe der Route und Anwahl der Weichenstellung) wurde in der Fahrerkabine eingebaut und verkabelt. Auch der Hallgeber zur Ermittlung der gefahrenen Strecke ist mit Halterung montiert. Auch die Funkantenne ist auf dem Dach. Aufwändig ist die Verlegung der vielen Kabel im Wagen. Nun ist noch Sende/Empfangsantennen zu montieren. Das sind alles Arbeiten für Einzelkämpfer, so dass wir den „Sicherheitsabstand“ einhalten können.

MAS für IBIS

Foto: Lutz Stumpf

Die BVG wird in Kürze die Aufarbeitung der Kupplungen für den Rekozug in Auftrag geben. Dazu wurden am 2.5. entsprechende Ersatzkupplungen im Betriebshof Schöneweide bereit gelegt.

Auch am Pferdebahnwagen und am Lagerwagen wird gearbeitet und der Pinsel geschwungen.

 
Powered by CMSimpleRealBlog
nach oben