Sammlung Historische Berliner Straßenbahnwagen der BVG

Großraumzug TED 52 / BED 52

BZ Dieses Foto entstand bei der Überführung des Zuges, hier in der Eindstelle "Björnsonstraße"

© Foto: Lutz Stumpf

Anfang der 1950er Jahre waren alle Straßenbahn-Betriebe bemüht, den kriegsbedingten Nachholebedarf im Wagenpark durch Beschaffung moderner Fahrzeuge zu befriedigen. Dies war verbunden mit der Möglichkeit zu neuen Ansätzen für Fahrzeugkonzepte. Der Trend ging hin zu vierachsigen Großraumfahrzeugen mit Fahrgastfluß und automatisierten Funktionen bei der Fahr- und Bremssteuerung.
Die BVG-West beschaffte 1952 zwei Züge, mit denen unterschiedliche Antriebskonzepte erprobt werden sollten. Eine Serienbeschaffung war geplant, wurde aber durch Finanzierungsbeschlüsse zugunsten der Beschaffung neuer omnibusse zurückgestellt. Damit begann dann auch ab 1954 der Rückbau der Straßenbahn in Berlin-West.
Triebwagen 7000 und Beiwagen 2000 waren von 1953 bis 1967 im Fahrgastbetrieb, zuletzt vorwiegend auf der Linie 75. Im Frühjahr 1967 wurde der Triebwagen nach einem Getriebeschaden nicht mehr repariert und abgestellt. Der Zug wurde Bestandteil der Museumssammlung bei der BVG (West).
1993 kam der Wagen zur "Sammlung historischer Straßenbahnen der BVG" nach Niederschönhausen und wird vom DVN betreut und ausstellungsgerecht vorgehalten.

BZ Dieses Foto entstand bei der Überführung des Zuges, hier an der Haltestelle "Schönhauser Allee/Bornholmer Straße"

© Foto: Wolfgang Klaus

 

Technische Daten:
Wagen: Triebwagen
7000
Beiwagen
2000
Baujahr: 1952 1952
Typ: TED 52 BED 52
Hersteller: Waggon-Union,
Berlin-Borsigwalde
Waggon-Union,
Berlin-Borsigwalde
Länge: 14.100 mm 14.100 mm
Breite: 2.200 mm 2.200 mm
Höhe: 3.870 mm 3.162 mm
Eigenmasse: 16.100 kg 11.000 kg
Motorleistung: 2 x 91 kW antriebslos
Sitzplätze: 26 29