Sammlung Historische Berliner Straßenbahnwagen der BVG

Triebwagen 3337 und 3344 (Typ TM33)

3344 Einsatz Wagen 3344 im Einsatz als "touristische Attraktion" auf der Hochbahnstrecke
© Foto: Wolfgang Klaus

3344 Bülowstraße Triebwagen 3344 wird an der Kreuzung Bülowstraße/Ziethenstraße von der Hochbahnstrecke gehoben
© Foto: Georg Goetze

3344 Nordend Triebwagen 3344 + 3337 auf dem Betriebshof Niederschönhausen
© Foto: Lutz Stumpf

Ab 1927 geplant und konstruiert, lieferten die Waggonfabriken Busch Bautzen, Christoph & Unmack Niesky, Schöndorff Düsseldorf, HAWA, Nordwaggon, Lindner Ammendorf, Orenstein & Koppel und WUMAG Görlitz ab 1929 an die Berliner Strassenbahn eine Serie von 300 Triebwagen, mit denen viele Innovationen Einzug hielten. So waren die Wagen im Zugverband traktionsfähig, es gab selbsttätig Feststellbremsen, Türschließvorrichtungen und einiges mehr. In Bezug auf die neuartige Schützensteuerung zum Fahren und Bremsen wurden sie als "Schützenwagen" bezeichnet.
Die Serie wurde ab dem 04.Juni 1929 in Betrieb genommen, der letzte Wagen am 20.Februar 1930.
Auf Grund einiger Mängel musste die gesamte Serie 1930 außer Dienst gestellt werden.
1933 begann die AEG mit dem Umbau als "Verbundwagen". Es waren weiterhin 2 Triebwagen kuppelbar, man verzichtete aber auf die Ansteuerung über Schütze. Diese Wagen wurden 1933/1934 mit der Typenbezeichnung TM 33 in Betrieb genommen.
Triebwagen 3337 blieb nach 1949 bei der BVG-Ost und wurde 1952 auf Einfachsteuerung umgebaut. 1964 wurde er zum Arbeitstriebwagen A10 umfunktioniert und erhielt 1971 die Nummer 721 009. Nach seiner Ausserdienststellung im Jahre 1981 wurde er als historisches Fahrzeug hinterstellt. Eine teilweise Aufarbeitung ist erfolgt.
Triebwagen 3344 blieb dagegen bei der BVG-West. Die Wagennummer 3344 erhielt er mit dem Umbau 1933/1934, vorher war es Wagen 3372. Wagen 3344 war bis 1967 im Einsatz und ging dann in den Museumsbestand über.
Von 1978 bis 16. April 1991 fuhr er als besondere Attraktion auf der stillgelegten Hochbahnstrecke (U2) zwischen den Bahnhöfen "Nollendorfplatz" und "Bülowstraße".
Zusammen mit anderen Fahrzeugen kam er 1993 nach Niederschönhausen. Hier wird er ausstellungsfähig vorgehalten. Seine Herrichtung als Verbundzug mit Triebwagen 3337 im Zustand von 1934 ist vorstellbar.

3337 Nordend Triebwagen 3337 + 3344 auf dem Betriebshof Niederschönhausen
© Foto: Lutz Stumpf

 

Technische Daten:
Wagen: 3337 3344 (bei der BVG)
3372 (bei der BSt)
Inbetriebnahme: 11.10.1929 15.10.1929
Typ: TM 33 TM 33
Hersteller: LHB Bautzen Chrisotph & Unmack, Niesky
Länge: 11.200 mm 11.200 mm
Breite: 2.136 mm 2.136 mm
Höhe: 3.510 mm 3.510 mm
Motorleistung: 2 x 46 kW 2 x 46 kW
Eigenmasse: 14.400 kg 14.400
Sitzplätze: 28 28