Sammlung Historische Straßenbahnwagen

Beiwagen 22 der Woltersdorfer Straßenbahn

Um die 1913 erbauten Beiwagen 21-26 ersetzen zu können, wurden 1968 aus Strausberg und Magdeburg je drei Beiwagen der Bauart KSW übernommen die in Woltersdorf die Nummern 21-26 in der zweiten Besetzung erhielten.
Die Wagen 21, 22, 24 und 26 wurden vor ihrer Indienststellung in der eigenen Werkstatt modernisiert. Dabei erhielten sie Polstersitze, Fußbodenbelag, Innenverkleidungen, horizontal im oberen Viertel geteilte Seitenfenster und ein Leuchtband. Die Beiwagen 23 und 25 erhielten zwar eine Hauptuntersuchung mit neuer Lackierung, wurden baulich aber erst 1973 (BW 23) und 1976 (BW 25) verändert und den anderen 4 Wagen angepasst.
Die ab 1977 einsetzende Beschaffung von Beiwagen des Typs B 57 ermöglichte nun die Aussonderung der KSW Beiwagen. Als einziger Wagen seiner Serie bleib der BW 22, der während seiner Einsatzzeit eine Laufleistung von 306.142 km erbrachte, als historisches Fahrzeug erhalten.
Mitte der achtziger Jahre erfolgte die ungeschützte Abstellung auf der Freifläche. Die Witterungseinflüsse hinterließen leider auch hier ihre Spuren. Die im Jahre 1993 begonnene Aufarbeitung war sehr problematisch, mussten doch zahlreiche Rotschäden an der selbsttragenden Stahlkarosse beseitigt werden.
Sämtliche Verkleidungshölzer aus Eichenholz sowie die Decken- und Seitenwandverkleidungen mussten vollständig erneuert werden. Ebenso waren die 4 Außenschiebetüren unbrauchbar, sie wurden nach den Originalmustern neu angefertigt. Zu Unterbauaufarbeitung wurde der komplette Fußboden entfernt und danach erneuert. Um dem Original Rechnung zu tragen, wurde auf die Dielung roter Fußbodenbelag aufgeklebt.
Die deformierten Stirnbleche mussten ebenso erneuert werden wie die Verglasung und die Lackierung. Ebenfalls nach Originalmustern wurden neue Polstersitze gefertigt.
Die Restaurierung wurde hauptsächlich in ehrenamtlicher Arbeit durch Andreas Kubig und Uwe Eckart von der Woltersdorfer Straßenbahn, sowie Frank und Kersten Heising von der Straßenbahn Frankfurt/Oder durchgeführt. Finanzielle Unterstützung fanden sie durch einen von Jonny Biewer aus Köln initiierten Spendenaufruf, dem KSW-Freunde aus ganz Deutschland folgten. Die Wiederherstellung dieses vierten historischen Fahrzeuges der Woltersdorfer Straßenbahn fand ihren Abschluss am 2. August 1996.

Technische Daten:
Typ: KSW
Hersteller: Waggonfabrik Uerdingen
Baujahr: 1944
Länge Wagenkasten: 10.400 mm
Breite Wagenkasten: 2.172 mm
Höhe: 3.050 mm
Eigenmasse: 6.800 kg
Sitzplätze: 20