Meldung vom 11.10.2004

Waldstadtfest war ein voller Erfolg.
Sonderfahrten mit Tram, Ausstellung zur Strecke und eine neue Chronik

Im Gelenkwagen 177 gab es frischgezapftes Bier und andere Getränke.
© Foto: Stephan Mertens

Auch wenn das Wetter selbst nicht ganz unseren Erwartungen entsprach, so war der 26. September für uns doch ein erfolgreicher Tag gewesen. Begleitet vom Rahmenprogramm zu „25 Jahre Waldstadt“ feierten wir zeitgleich das 70-jährige Jubiläum der Straßenbahnstrecke zum Bhf. Rehbrücke und konnten mit Unterstützung der Stadtwerke Potsdam GmbH zwei historische Straßenbahnzüge zwischen Bhf. Rehbrücke und Platz der Einheit pendeln lassen. Zum Fahreinsatz kamen der KT4D Prototyp 001 und der Gothazug in der Zusammenstellung 109/214. Ein dritter Wagen – der Gotha-Gelenkwagen 177 – wurde auf dem zweiten Abfahrtgleis am Bhf. Rehbrücke aufgestellt und diente dem Getränkeausschank!

Am selben Tag wurde auch die von unserer Arbeitsgruppe gestaltete sechsteilige Ausstellung zur Entwicklung der Straßenbahnstrecke zum Bhf. Rehbrücke erstmals öffentlich gezeigt. Auf Stoffbahnen von 160 × 80 cm wurde diese Entwicklung dargestellt. Für diejenigen, die die Ausstellung noch einmal auf sich wirken lassen möchten, haben wir für die Webseite einen Ausschnitt aufbereitet.

Neu: die Streckenchronik mit 36 Seiten Umfang ist für 2,– € in den Kundenzentren der SWP und in unserem Shop zu haben.

Passend zum Anlass konnten wir auch eine neue Publikation herausgeben und an diesem Tag das erste Mal anbieten. Zum Stückpreis von 2,— Euro erhältlich zeichnet die Broschüre auf insgesamt 36 Seiten und mit vielen zum Teil farbigen Abbildungen die Geschichte dieser Straßenbahnstrecke chronologisch nach. Die Broschüre ist auch zukünftig noch in den Kundenzentren der Stadtwerke Potsdam sowie in unserem Internet-Shop erhältlich.

Zum Schluss möchten wir uns als Verein an dieser Stelle für die vielfältige Unterstützung seitens der Stadtwerke Potsdam GmbH und der Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH bedanken. Ohne ihre Hilfe wäre unser Vorhaben in diesem Umfang nicht möglich gewesen.

Der KT4D Protoyp 001 auf dem Weg zum Bhf. Rehbrücke beim Halt an der Haltestelle Waldstraße.

© Foto: Lutz Hübner