Meldung vom 16. November 2011

Aktuelles

Der Verein „Historische Kraftfahrzeuge des Dresdner Nahverkehrs“ trug sich schon seit längeren mit der Idee uns einmal zu besuchen. Nicht zuletzt der 9 Tr, welcher ja mal in Dresden zu Gast war und der letzte in Dresden eingesetzte Obus-Fahrzeugtyp war, waren Auslöser dieses Besuches. Stilecht erfolgte die Anreise im Ikarus 66. Nach der ersten Besichtigung unserer Sammlung und dem Bezug des Hotels boten wir eine kleine Rundfahrt durch das Netz. Da wir uns über verschiedene Dinge unterhalten und uns gegenseitig besser kennenlernen wollten, organisierten wir spontan für den Samstagabend ein gemütliches Zusammensein in unserer Wagenhalle, da es leider regnete. Vor dem Aufbau eines kleinen Imbisses wurde der 9 Tr als Kulisse ins richtige Licht gesetzt. Am folgenden Tag wollten die Dresdner bei der Themenfahrt mit ihrem Ikarus 66 Fotos mit den alten Obussen und dem Do 54 machen. So fuhren sie im Korso der Obusse mit. Dies erwies sich als Glücksfall, denn kurz vor der Schleife Westend gab ein altes Teil im 488 seinen Dienst wegen Materialermüdung auf. Der 488 konnte nur noch mit verminderter Geschwindigkeit zum Hof aussetzen. Die Dresdner reagierten sehr spontan und zur Freude der Fahrgäste aus Berlin und übernahmen die Fahrgäste des 488. Da sie merkten, wie begehrt die Fahrt auch im 66er war, boten sie nach dem Fototreffen am Ostend den übrigen Fahrgästen die Mitnahme zum nächsten Themenfahrtziel, dem Schiffshebewerk an, was dankend genutzt wurde. Für 2012 ist ein weiterer Besuch bei uns geplant. Der Skoda 9 Tr wurde seit den Sommermonaten mit einem Bordnetzumrichter (BNU) ausgerüstet, welcher die Licht-maschine ersetzt. Leider war der Einsatz anfangs nicht erfolgreich, doch mit Hilfe der tschechischen Herstellerfirma konnte der Fehler gefunden und als Garantieleistung behoben werden. Am 30. Oktober nutzten unsere Besucher aus Dänemark den umgerüsteten 9 Tr als erste Fahrgäste.

tw10

Foto: © Karsten Müller


Meldung vom 10. Mai 2011

Aktuelles

Am 7. Mai fand auf dem Hof der BBG das 9. Eberswalder Veteranentreffen statt. An ihm nahmen etwa 160 verschiedene Fahrzeuge teil. Wie in der vergangenen Jahren unterstützten wir und die BBG die Veranstalter auf verschiedenste Weise.
Als Rahmenprogramm und als Zubringer zur Veranstaltung boten wir Rundfahrten mit unseren beiden Skoda-Obussen an. In Rahmen dieser Fahrten nutzten wir erstmals die neue vorübergehende Zufahrt zum Betriebshof, welche für ca. 2 Jahre für die Sanierung von Straßen im Bereich des Betriebshofes genutzt wird. Gleichzeitig gab es einen kleinen Informationsstand und einige der Oldtimerfreunde nutzten die Möglichkeit sich von uns durch die Sammlung führen zu lassen und über die Restaurierung alter Fahrzeuge zu fachsimpeln.
Für den 5.Mai 2012 ist bereits das 10. Treffen vorgemerkt. Dieses wollen wir in Verbindung mit dem Veranstalter zu einem besonderen Höhepunkt werden lassen.

tw10 Der 14Tr kommt über die "neue Einfahrt" auf den Hof.

Foto: © Karsten Müller

tw10 Die beiden Skoda mit einem alten französischen "Händlerrad"

Foto: © Karsten Müller


Meldung vom 16. April 2011

Aktuelles

Für die Aufarbeitung des TW 14 brauchte die AGr. Straßenbahn eine Abnehmerstange. Mit ihr soll auch diese Art der Stromaufnahme bei der Berliner Straßenbahn dargestellt werden. Die Obusgruppe überführte am 16. April eine der vom Pforzheimer Obus 219 gewonnene Stange nebst Stangenbock nach Berlin. Dort erfolgt die Aufarbeitung für den ausstellungsgerechten Einsatz.

tw10

Foto: © Mike Dittmann


Meldung vom 12. April 2011

Aktuelle Arbeiten

Die Obusgruppe bereitete in den letzten Wochen aktiv die Saison vor. Es erfolgten kleinere Reperaturen an den Fahrzeugen. Überarbeitet wurde der Ersatzteilbestand und der Schwingregler für den LOWA-Obus. In der nächsten Zeit wird nun unser 9 Tr mit einem Bordnetzumrichter versehen.
Am 14 Tr aus Ostrava liefen weiterhin die Zerlegungsarbeiten zur Gewinnung von Ersatzteilen.

tw10 Weiter zerlegt, der 14TR aus Ostrava

Foto: © Karsten Müller


Meldung vom 10. April 2011

Aktuelle Arbeiten im ersten Quartal 2011

Die Winterpause der Arbeitsgruppe Obus dauerte nur kurz über die Feiertage. Bereits im Januar gingen die Arbeiten weiter. Am 29.01.2011 bekamen wir unerwarteten Besuch vom Zoll. Aber der erste Schreck dauerte nicht lange an. Unser im August letzten Jahres neu beigetretendes Mitglied aus Eberswalde, Uwe Kries, hatte seine Kollegen zu einer kleinen Besichtigung, auf der Rückfahrt zum Ende ihrer Schicht, begeistern können. So bekamen sie einen kleinen Einblick in das neue Hobby ihres Kollegen und in die gesamte Arbeit der Arbeitsgruppe. Sehr interessiert besichtigten sie bei einem Rundgang unsere historische Technik und zum Abschluss entstand noch dieses kleine Gruppenfoto.

tw10 Die Beamten vom Zoll und ihr Kollege Uwe Kries

Foto: © Uwe Kries

An diesem Tag arbeiteten wir bei einigen Graden unter null auch weiter an der Zerlegung des 14 Tr aus Ostrava und nur bei geringfügig höheren Temperaturen an der Aufarbeitung diverser Teile in der Fahrzeughalle.

tw10 Aufarbeitung unseres Ersatzteilbestandes

Foto: © Uwe Kries

tw10 Zerlegung des 14TR aus Ostrava

Foto: © Uwe Kries

Diese Arbeiten setzten wir auch in den folgenden zwei Monaten fort, so dass immer weniger am 14 Tr aus Ostrava übrigblieb und notwendige Arbeiten zur Saisonvorbereitung an unseren einsatzfähigen Obussen und vielen Ersatzteilen erfolgten.

tw10

Foto: © Uwe Kries

tw10

Foto: © Karsten Müller

tw10 Nicht mehr viel übrig vom 14 Tr aus Ostrava.

Foto: © Uwe Kries

Hinweisen möchten wir auf die Ausstellung "VOM O-BUS ZUM EBUS" - MIT ELEKTISCHER MOBILITÄT CLEVER IN DIE ZUKUNFT zur Geschichte des Obus in Eberswalde.

tw10 » Flyer zur Ausstellung

Foto: © BBG Eberswalde


Meldung vom 19. Februar 2011

Aktuelle Arbeiten

Noch befinden wir uns in der Winterpause. Sie wird unter anderem dazu genutzt um die Fahrzeuge auf die Fahrsaison 2011 vorzubereiten.
Informationen zu den geplanten Fahrten finden Sie bei den einzelnen Terminen im Kalender.