Meldung vom 26. November 2005

umfangreicher Rückblick auf 65 Jahre Obus Eberswalde

Den Rückblick auf das Jubiläum haben wir auf einer gesonderten Seite zusammengetragen.

Meldung vom 17. Oktober 2005 / Ergänzung am 30.10 und 4.11.

Sonderfahrten in Eberswalde anlässlich 65 Jahre Obus am 12. November

Es sind an diesem Tag Sonderfahrten mit historischen Obussen und Omnibussen geplant:

  • Berlin 488 (Gaubschat/BVG/AEG Bj. 1956),
  • Eberswalde 19 (SKODA/CKD Bj. 1969) und
  • Eberswalde 3 (SKODA/SKODA Bj. 1983) ex Potsdam, ex Weimar
  • Kraftomnibus-Anhängerzug Škoda/RTO der BBG
  • Omnibus IKARUS 260.02 Nr. 5027 der BVG

Den Fahrplan können Sie im PDF-Format herunterladen (40 kB).

Einen Informationsflyer gibt es auch im PDF-Format (120 kB)

Meldung vom 11. Oktober

umfangreicher Rückblick auf das Salzburger
Obus-Jubiläum

Den Rückblick auf das Jubiläum haben wir auf einer gesonderten Seite zusammengetragen.

Meldung vom 15. September 2005 / Ergänzung am 19.09.2005 und 11.10. 2005

65 Jahre Obus in Salzburg mit DVN-Beteiligung und Gastwagen

Aufgrund der Fülle der Informationen, die mit dem Salzburger Jubiläum verbunden sind, haben wir das Programm auf eine eigene Seite gestellt, die Sie hier gesondert einsehen können. Die Informationen werden gegebenfalls in den nächsten Tagen noch ergänzt.

Die sonstige Berichterstattung rund um das Jubiläum fassen wir auf dieser Seite für Sie zusammen.

Meldung vom 15. August 2005

Lowa-Anhänger zur Aufarbeitung

Startbereit steht das Gespann hier noch auf dem Betriebshof der BBG aber schon am Haken des Fahrleitungsenteisungswagens.

© Foto: Mattis Schindler

Am Sonnabend, den 6. August haben wir den „großen LOWA-Anhänger“ Typ W700 (ex Laube in Finowfurt, ex BVG Hilfsgerätewagen G1, ex H1, ex Personenanhänger 1070) zu einer ABM-Maßnahme in die Nähe von Oranienburg gebracht. Zum Transport haben wir wie schon so oft den Fahrleitungsenteisungswagen (Typ W50 Baujahr 1967)der BBG nutzen können. Bei der Überführung wurde auch noch einmal die originale Einleiterbremse des Anhängers benutzt, die nach Jahrzehnten der Abstellung noch funktionierte. Der Anhänger soll im Zustand zwischen 1952 und 1955 wieder aufgebaut werden.

Das Projekt wird durchgeführt durch die Hennigsdorfer INO gGmbH im Rahmen einer klassischen ABM für Jugendliche (16 -25 Jahre), die ALG II-Empfänger sind und über eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem handwerklichen Beruf verfügen. Im Projekt sind 14 Jugendliche und 2 Lehrfacharbeiter integriert. Der DVN steuert Ersatzteile, Aufwendung zur Überführung und Regieaufwendung zur Ergebnissteuerung sowie das gesamte Pflichtenheft (Beschreibung des Arbeitsumfanges, der Technologien und Zeichungen sowie Schaltpläne) bei.
Die INO hat sich auf einem Werftgelände in Malz bei Oranienburg eingemietet.
Das Projekt ist für eine Laufzeit von 1 Jahr geplant.

Meldung vom 7. Juli 2005

Programm für das Salzburger Jubiläumswochenende im Oktober 2005

JubiläumslogoMitlerweile existiert vom Salzburger StadtBus das Programm zum Jubiläum und kann als zweiseitiges PDF heruntergeladen werden.

Meldung vom 22. Juni 2005

Neues vom Obus in Eberswalde

Die Instandsetzungen am Obus 1224 und dem Škoda 14Tr sowie dem Anhänger wurden fortgesetzt. Beim 1224 wurden Baugruppen neu beschafft (Fenstergummis, Schalter), instand gesetzt (Türen, Lichtmaschine) und Grundierungen sowie Montagen fortgesetzt.

Bestätigt ist nun inzwischen der Einsatz unseres Škoda 9Tr zum 65. Obusjubiläum in Salzburg am Wochenende 01./02. Oktober 2005. Der Transport wird per Tieflader erfolgen.

Weitere Gäste sind der in England beheimatet Obus „Solingen 1“ vom Typ ÜHIIIs und der „WILKINSON“-Reklame Obus „Solingen 64“ vom Typ SLl72HO. Weiterhin wird in dieser Zeit auch ein 3-achsiger SOLARIS/DPO/CEGELEC-Obus aus Ostrava in Salzburg getestet.

Salzburg und Eberswalde verbindet „obusmäßig“ einiges:

  • beide Betriebe eröffneten 1940
  • in beiden Städten ersetzte der Obus die Straßenbahn
  • die erste Fahrzeuggeneration war identisch (MAN/ Schumann/BBC Typ MPE I)
  • nach der Wende wurden für einige Jahre „Salzburger Nockerl“ (5 gebrauchte Obusse aus Salzburg) in Eberswalde eingesetzt
  • Wagen aus Eberswalde (IKARUS und ex Salzburger) und Salzburg fahren heute noch zusammen im rumänischen Timisoara
  • schließlich fahren auch heute noch in beiden Städten Obusse
Beitrag vom 24.05.2005

Rückblick auf die Sonderfahrten zum Eberswalder Kanalfest am 21. Mai 2005

Am Samstag, den 21. Mai fuhren wir mit unserem 9Tr mehrere Touren zum Eberswalder Kanalfest. Die Barnimer Busgesellschaft setzte auch ihren historischen SKODA-RTO706 mit dem frisch restaurierten JELCZ P01-Anhänger ein. Da der Anhänger zur Zeit noch nicht für den Fahrgastverkehr zugelassen ist, musste er leer mitgeführt werden. Auf dem Betriebshof konnten Gäste den Obus 488 besichtigen.

Die beiden an diesem Tag eingesetzen Fahrzeuge in Nordend.

© Foto: Mattis Schindler

Mehr Bilder von diesem Tag haben wir in dem Archivartikel zu diesem Thema abgebildet.

Meldung vom 18.05.2005

Sonderfahrten am 21.05. in Eberswalde zum Kanalfest mit dem 9Tr

Recht kurzfristig können wir verkünden, dass wir am kommenden Samstag, den 21.05. wieder Sonderfahrten mit unserem 9Tr durchführen. Anlass ist das Kanalfest. Da Eberswalde in einer Stunde ab Berlin zu erreichen ist, sollten Sie sich dies nicht entgehen lassen.
Achtung: es gilt ein Sondertarif.
Den Fahrplan können Sie sich hier herunterladen. (JPEG-Datei, 135 kB)